zurück

Die Atlas Weyhausen ist ein Maschinenbau-Unternehmen mit Sitz in Delmenhorst und Wildeshausen.

Gegründet wurde das Unternehmen 1919 als Hinrich Weyhausen KG mit Sitz in Delmenhorst und ab 1921 erfolgte die Produktion von Landmaschinen, später erfolgte auch die Herstellung von landwirtschaftlichen Förderanlagen.

1936 wird das Markenzeichen ATLAS erschaffen.

1945 Beginn der Produktion der ersten hydraulischen Kräne für die Landwirtschaft.

1951 brachte das Unternehmen den ersten hydraulischen ATLAS-Lader für Schlepper heraus. Weitere Gerätetypen wurden unter anderem für den Tiefbau gefertigt, sowie auch hydraulische LKW-Kräne. Geschützt durch zahlreiche Patente errang der Hersteller bereits in den 60er Jahren eine international führende Stellung im Bau von Hydraulik-Baggern und hatte 1962 rund 1.000 Mitarbeiter in den drei Werken in Vechta, Ganderkesee und Löningen beschäftigt.

1969 verstirbt der Firmengründer Hinrich Weyhausen und sein Sohn Dipl.-Ing. Günter Weyhausen übernimmt die Geschäftsführung der Hinrich Weyhausen KG.

1971 gründet F. Weyhausen, ein Schwesterunternehmen die F. Weyhausen AG & Co. KG mit Sitz in Wildeshausen und entwickelte und fertigte seitdem Radlader verschiedener Größen, Containerwechselsysteme, selbstfahrende Baggerlader, vollelektronische Wegfahrsperren und Diagnose-Systeme. Ein Tochterunternehmen zur Herstellung von Stahlbaukomponenten befindet sich in Ungarn und firmiert als KAPOS ATLAS Gepgyar Kft mit ca. 200 Mitarbeitern.

1986 erfolgt die Umfirmierung von Hinrich Weyhausen KG in Atlas Weyhausen GmbH.

1999 gerät das Unternehmen Atlas Weyhausen GmbH (ehemals Hinrich Weyhausen KG) in finanzielle Schwierigkeiten und wurde an die EDER Handel und Beteiligungen GmbH veräußert.

2002 übernimmt der weltweit drittgrößte Baumaschinenhersteller TEREX aus Westport, USA, das konkursgefährdete Unternehmen Atlas Weyhausen (Hinrich Weyhausen KG) in Delmenhorst und es erfolgt die Umbenennung in Atlas-Terex GmbH.

Selbständig blieb aber das Schwesteruntermehmen, die F. Weyhausen AG & Co. KG, die als Atlas Weyhausen in Wildeshausen weiterhin firmiert und die 2005 ca. 180 Mitarbeiter umfasste.

 

zurück