zurück

 

Wirtgen

Die Wirtgen GmbH zählt zu einem der weltweit führenden Unternehmen für die Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Maschinen und Anlagen für den Straßenbau mit über 50 Standorten weltweit. Der Firmensitz ist Windhagen, Deutschland, etwa 30 km südlich von Bonn. Das Unternehmen ist Teil der Wirtgen Group, die ebenfalls in Windhagen Ihren Sitz hat und die aus der Wirtgen GmbH entstanden ist. Zur Wirtgen Group gehören auch die Firmen Joseph Vögele AG in Mannheim, Hamm AG in Tirschenreuth und Kleemann GmbH in Göppingen.

 

Geschichte

Das Unternehmen wurde im Jahr 1961 von dem damals 18 jährigen Reinhard Wirtgen in Windhagen gegründet, zunächst als Transportunternehmen für Baumaterialien. Schon in den 1960er Jahren wurde ein erstes Betonzertrümmerungsgerät gebaut, es folgte die Entwicklung der ersten Heißfräse zum Abtragen von schadhaften Asphaltbelägen. Mitte der 1970er Jahre waren bereits mehr als 100 Wirtgen-Maschinen in ganz Europa im Einsatz. Die nächste Entwicklung war ein Heißrecycler zur Reprofilierung von verformten Straßenoberflächen unter Wiederverwendung des gefrästen Materials. Ende der 1970er Jahre wurden hieraus Kaltfräsen entwickelt.

Bereits Mitte der 1970er Jahre wurden europaweit Niederlassungen gegründet, in den 1980er Jahren ein weltweites Händlernetzes geschaffen. In den 1990er Jahren wurde der Dienstleistungssektor ausgegliedert und das Unternehmen auf Konstruktion, Herstellung und Vertrieb von Baumaschinen ausgerichtet.

 

 

Produkte 

Gegenstand des Unternehmens ist die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von Straßenfräsen, Recyclinggeräten, Gleitschalungsfertigern und Surface Minern. Es werden 45 Maschinentypen hergestellt, die sich in die Produktgruppen

  • Sanierung von Straßen
  • Neubau von Straßen
  • Erdbau
  • Gewinnung und Aufbereitung von Mineralstoffen

gliedern

Quelle: Wikipedia

 

 

zurück